By Jörg Fündling

Show description

Read or Download Die Welt Homers (Geschichte erzählt - Band 1) PDF

Similar german_3 books

Die Leasingbilanzierung nach IFRS : eine theoretische und empirische Analyse der Reformbestrebungen

Initial; Einführung; Formen der Nutzungsüberlassung und deren Bilanzierung; Reformbestrebungen in der IFRS-Leasingbilanzierung; Simulation Bilanzierung operativer Leasingverträge; Schlussbetrachtung und Ausblick; again topic

Zwischenprüfungstraining Bankfachklasse : programmierte Aufgaben mit Lösungen

Die Aufgaben dieses Buches sind handlungsorientiert und den Themen des geltenden Stoffkatalogs entnommen. In die eleven. Auflage wurden alle wichtigen neuen Gesetze und Verordnungen eingearbeitet. Die Aufgaben zur Sozialversicherung berücksichtigen die aktuelllen Beitragsbemessungsgrenzen. Außerdem haben die Autoren die Neuregelungen zum Nachlasskonto sowie zur Wertberichtigung auf Sachanlagen eingearbeitet.

Software-Management ’99: Fachtagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Oktober 1999 in München

Das Software-Management als gemeinsames Teilgebiet von software program Engineering und Wirtschaftsinformatik umfaßt alle Management-Aktivitäten für die Software-Entwicklung und den Software-Einsatz. Dieser Sammelband enthält eine Auswahl von Beiträgen zur Fachtagung "Software-Management '99" und bietet Interessenten aus Praxis und Wissenschaft einen Überblick über wichtige aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich.

Additional resources for Die Welt Homers (Geschichte erzählt - Band 1)

Sample text

Jahrhundert war Sizilien nach allgemeiner Überzeugung reicher (und stärker) als das griechische Stammland. Aus dem Westen kam Eisen, später Getreide – und ein stetiger Strom von Sklaven, deren Verkauf geradezu eine griechische Spezialität im Mittelmeerraum wurde. Ionische Perspektiven Das alles hatte es früher nicht gegeben. Folgerichtig fehlt es bei Homer, aber nicht ganz und nicht allein deswegen. Gerade die Odyssee öffnet sich weit dem neuen Bild der Welt, das mit dem dichteren Handelsnetz und den Landnahmen in der Ferne entstand.

Auch auf die griechischen Söldner warteten Aufträge zuhauf – und nebenbei gibt es Zeugnisse für kleinere Raubzüge ionischer Plünderer an der syrischen Küste. Die bei weitem wichtigste ‚Beute‘, das semitische Alphabet, hatte die Griechen schon vorher auf friedlichem Wege erreicht, wohl nicht lange nach 800. In ihrer Bearbeitung, die erstmals alle Vokale darstellte, wurde es zum Welterfolg. Seit diesem Datum ist auch der griechische Direktkontakt zu den Assyrern belegt, die das Erbe des Sumerischen und Akkadischen pflegten, eine Schrifttradition von zwei Jahrtausenden.

Das alles war ein abgeschlossenes Kapitel, die Zeit der Heroen, die sich in einsamen Heldentaten oder riesigen Schlachten ebenso verzehrt wie auf den Gipfel des Ruhmes gebracht hatten. Jetzt dagegen war Nach-Zeit, ein trübes Zeitalter, das sich vor den überlebensgroßen Geschichten so grau und entleert ausnahm wie der Schatten Achills in der Unterwelt gegenüber dem lebendigen, zornigen, unüberwindlichen Krieger. Der Pessimismus, mit dem die frühesten Werke der griechischen Literatur ihre Zeit wahrnehmen, ist erstaunlich und auch wieder nicht.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 4 votes