By Monika Toman-Banke

Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 1993/94 vom Fachbereich thirteen der lohannes-Gutenberg-UniversWit in Mainz als Dissertation mit dem Titel "Die Wahl slogans der Bundestagswahlen von 1949 bis 1990. Eine lin guistische Untersuchung" angenommen. Urn auch den Bundestagswahl kampf von 1994 bei der Veroffentlichung der Dissertation beriicksichtigen zu konnen, wurde die Arbeit erganzt und aktualisiert sowie ihr Titel in "Die Wahl slogans der Bundestagwahlen 1949 bis 1994." entsprechend geandert. An dieser Stelle gilt zunachst mein Dank meinem Doktorvater, Herrn Universitatsprofessor Dr. Albrecht Greule, fur die Betreuung, fur Anregun gen und Kritik. Fur die Unterstutzung bei der Materialsuche bedanke ich mich beim Ar chiv fur Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung Bonn, beim Archiv der Sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn, beim Archiv des Deutschen Liberalismus der Friedrich- Naumann Stiftung Gummersbach sowie beim Archiv fur Christlich-Soziale Politik der Hanns-Seidel-Stiftung in Munchen. Ganz besonders herzlich mochte ich Frau Michaela Kuper fur ihre ge wissenhafte und ausdauernde redaktionelle Hilfe danken. Danke sage ich schliefilich auch meinem Mann, Dr. Bernd Banke, fur die Geduld und das Mutmachen besonders in nervenzehrenden Arbeitsphasen. Reutlingen, im Oktober 1995 Monika Toman-Banke 15 Einleitung Fur die einen sind sie die pointierte Zusammenfassung einer Wahlkampa gne, fUr die anderen inhaltslose Phrasen - nichtssagend und austauschbar. Sie beschaftigen Werbeagenturen, Politikergremien und Wahlkampfstrate gen, die sie kreieren, und sie beschaftigen in gleichem MaBe Publizisten und Journalisten, die sie kritisieren: die Wahlslogans.

Show description

Read Online or Download Die Wahlslogans der Bundestagswahlen 1949–1994 PDF

Best german_14 books

Französische Kulturpolitik in Deutschland 1945–1955: Jugendpolitik und internationale Begegnungen als Impulse für Demokratisierung und Verständigung

Welche Ziele verfolgte Frankreich mit seiner Jugend- und Umerziehungspolitik in Deutschland 1945-1955? Welchen Stellenwert hatte die Umerziehung der deutschen Jugend in der französischen Deutschland- und Besatzungspolitik? Wie konnte das "Jahrhundert der Erbfeindschaft", von dem guy noch 1945 sprach, im Jahre 1963, additionally nach weniger als zwanzig Jahren, in die Gründung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes münden?

Bevölkerungssoziologie: Eine Einführung in Gegenstand, Theorien und Methoden

Die Bevölkerungssoziologie ist Teil der Soziologie wie auch der Bevölkerungswissenschaft. Mit der Bevölkerungswissenschaft hat sie die natürliche und räumliche Bevölkerungsbewegung als ihren Gegenstand und das methodische Instrumentarium zu dessen Erfassung gemeinsam. Als Teil der Soziologie arbeitet sie zur Erklärung ihres Gegenstandes mit dem theoretischen Instrumentarium der Soziologie, das es ihr zudem ermöglicht, die Bevölkerungsbewegung bezüglich ihrer gesellschaftspolitischen Relevanz zu analysieren.

Der Einspruch im Steuerrecht: Grundlagen und Praxis

Das Buch gibt einen Überblick über das Einspruchsverfahren und erläutert Vor- und Nachteile gegenüber dem Antrag auf schlichte Änderung. Häufige Fehlerquellen wie die Fristberechnung werden praxisnah mit zahlreichen Beispielen und Checklisten dargestellt. Als weitere Arbeitshilfen liefert das Werk Mustereinsprüche, um die ersten Schritte im Einspruchsverfahren zu erleichtern.

Additional resources for Die Wahlslogans der Bundestagswahlen 1949–1994

Example text

56. 42 in bestimmter Weise zu beeinflussen und zu steuern, urn Wahler zu gewinnen und dadurch an der Machtausubung beteiligt zu werden. Die Produzenten der politischen Werbung sind Parteien, Kandidaten, Interessenverbande und Burgerinitiativen. ihler in Frage. Kennzeichnend fur diese Kommunikation ist ihre Asymmetrie, die kaum M6glichkeiten der Ruckkopplung mit dem/den Rezipienten erlaubt. 126 Der Adressat kann immer nur reagieren, das heiI3t zustimmen, ablehnen oder sich abstinent verhalten, aber nie agieren.

Dieckmann 1975, S. 62. 10 Vgl. Dieckmann 1975, S. 63. 11 Vgl. Bergsdorf 1983, S. 32. 48 gativ innerhalb eines bestimmten gesamtgesellschaftlichen oder gruppen- bzw. klassenspezifischen Wertesystems verstanden werden. 12 Uber Propaganda wird daher eine ideologische Gruppe versuchen, nicht nur bestimmte Konzepte von Wirklichkeit in ihren Adressaten zu verankern, sondern auch deren entsprechende Wertungen. A1lerdings wird man in einer persuasiven Kommunikationssituation eine ausdriickliche Beurteilung (in einem Beurteilungssatz) vermeiden, urn damit nicht eine rationale, kritisch priifende Haltung beim Adressaten auszulosen.

42 Die politische Werbekampagne steht in der Kontinuitat der vorangegangenen politischen Auseinandersetzungen und Ereignisse.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 3 votes