By Univ.-Professor Dr. med. Peter Fritsch (auth.)

Show description

Read Online or Download Dermatologie PDF

Best french_1 books

Initiation à la cryptographie

L'ouvrage start par un rappel portant sur les nombres premiers et s'achève sur les problèmes actuels d'identification, d'authentification et de signature. Illustré de nombreux tableaux, de fiches pratiques et d'exercices résolus, il offre un landscape complet du sujet. Sommaire : Les nombres premiers; Éléments d'arithmétique; L'algorithme d'Euclide étendu; Le logarithme discret; Cryptosystèmes; Fonctions à sens special; Le RSA; Le DES; identity, authentification et signature; complicated Encryption general (AES); Courbes elliptiques.

Le guide pratique des tablettes Android

Toutes les tablettes Android utilisent le système signalé Google, sans pour autant être identiques. Dans ce advisor, vous découvrirez toutes les nouveautés de l. a. model 6, dite Marshmallow, et remark les utiliser aumieux sur votre tablette, quelle que soit sa marque. Faites le journey des dizaines d'applications pré-installées, découvrez remark faire de votre tablette un compagnon de votre quotidien pour communiquer, vous informer, travailler, vous détendre.

Extra info for Dermatologie

Sample text

Obwohl der gesamten Haut und der Konjunktiva gemein, ist die Fahigkeit zur Empfindung des luckreizes nicht gleichmaBig verteilt: Gemessen an der Intensitat des erforderlichen pruritogenen Reizes sind die Hautpartien urn die Orificien, also die Haut des Gesichts - und insbesondere Augenlider, Naseneingang, Ohrkanal - und die Perianal- und Perigenitalregionen deutlich bevorzugt. Ahnlich wie die Sinnesperzeption fUr Temperatur-, Beriihrungs- und Schmerzreize ist auch die Empfindung des luckreizes punktweise verteilt, wobei die Dichte der "luckpunkte" die Hohe der luckreizschwelle der betreffenden Region bedingt.

Eine spezifische (und moglicherweise funktionsrelevante) Eigenschaft von Elastin ist die Ausbildung besonderer Cross-links, die durch Verknfipfung von jeweils vier Polypeptidketten an einem zentralen Pyrimidinnukleus charakterisiert sind: Desmosin bzw. Isodesmosin. Die elastischen Fasern sind verzweigte Strukturen, die aus einem zentralen amorphen Anteil (Elastin) und peripher angeordneten Fibrillen (mikrofibrillares elastisches Protein) bestehen. Bei der Fibrillogenese werden erst die Mikrofibrillen synthetisiert ("Oxytalanfasern"), in der Folge kommt die Elastinmatrix hinzu ("Elauninfasern").

Die Kettenreaktion von entzundlicher Irritation der epidermopapillaren Funktionseinheit, Hyperproliferation, Schuppenbildung, Storung der Barrierefunktion und Exsudation fUhrt zur StOrung der Homoostase der Hautoberflache. Normalerweise ist die Homschicht durch Transsudation und Schweil3 nur mal3ig durchfeuchtet; der Schweil3 und durch den Abbau von Triglyzeriden entstandene freie Fettsauren bewirken einen sauren pH (etwa 5,5). Die Trockenheit, niedriger pH und transsudierte physiologische bakterizide Substanzen verhindem die Vermehrung pathologischer Anflugkeime und erlauben lediglich den Bestand einer bodenstandigen symbiontischen Keimflora (hauptsachlich apathogene Korynebakterien und Mikrokokken).

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 49 votes