By Susanne Schuett

Der demografische Wandel und veränderte Altersstrukturen sind aktuell eine der größten Herausforderungen für Unternehmen. – Dieses Buch unterstützt strategisch und praktisch bei seiner Bewältigung! Im Unterschied zu zahlreichen anderen Publikationen hält es sich dabei nicht lange mit theoretischen Überlegungen auf, sondern liefert ein praxisnahes Modell für Personalleiter, Führungskräfte, Geschäftsführer, abgeleitet aus der Psychologie des Alterns: „Die sechs Säulen eines erfolgreichen Demografie-Managements“. 1. Sensibilisieren, 2. Qualifizieren, three. Motivieren, four. Kommunizieren, five. Führen, & 6. Kultivieren – diese Schritte sind jetzt gefragt, wenn Sie Demografie-Management operativ umsetzen und Widerstände abbauen wollen.

Die einzelnen Kapitel bieten praktisches, kompaktes Handwerkszeug zu jeder Säule – ganz ohne wissenschaftlichen Fachjargon – und vermitteln damit konkret: So reduzieren Sie Ängste vor dem sensiblen Thema „Altern und Arbeit“, so machen Sie das Thema im Unternehmen bewusst, so erzeugen Sie eine Veränderungsmotivation, so reden Sie mit den Mitarbeitern, so fördern Sie Ihre Mitarbeiter, so verändern Sie die Kultur – so erhalten Sie Ihr Unternehmen wettbewerbsfähig!

Verständlich geschrieben – mit Handlungsempfehlungen, Übersichten, Arbeitsmaterialien, Fallbeispielen.

Show description

Read Online or Download Demografie-Management in der Praxis: Mit der Psychologie des Alterns wettbewerbsfähig bleiben PDF

Best german_14 books

Französische Kulturpolitik in Deutschland 1945–1955: Jugendpolitik und internationale Begegnungen als Impulse für Demokratisierung und Verständigung

Welche Ziele verfolgte Frankreich mit seiner Jugend- und Umerziehungspolitik in Deutschland 1945-1955? Welchen Stellenwert hatte die Umerziehung der deutschen Jugend in der französischen Deutschland- und Besatzungspolitik? Wie konnte das "Jahrhundert der Erbfeindschaft", von dem guy noch 1945 sprach, im Jahre 1963, additionally nach weniger als zwanzig Jahren, in die Gründung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes münden?

Bevölkerungssoziologie: Eine Einführung in Gegenstand, Theorien und Methoden

Die Bevölkerungssoziologie ist Teil der Soziologie wie auch der Bevölkerungswissenschaft. Mit der Bevölkerungswissenschaft hat sie die natürliche und räumliche Bevölkerungsbewegung als ihren Gegenstand und das methodische Instrumentarium zu dessen Erfassung gemeinsam. Als Teil der Soziologie arbeitet sie zur Erklärung ihres Gegenstandes mit dem theoretischen Instrumentarium der Soziologie, das es ihr zudem ermöglicht, die Bevölkerungsbewegung bezüglich ihrer gesellschaftspolitischen Relevanz zu analysieren.

Der Einspruch im Steuerrecht: Grundlagen und Praxis

Das Buch gibt einen Überblick über das Einspruchsverfahren und erläutert Vor- und Nachteile gegenüber dem Antrag auf schlichte Änderung. Häufige Fehlerquellen wie die Fristberechnung werden praxisnah mit zahlreichen Beispielen und Checklisten dargestellt. Als weitere Arbeitshilfen liefert das Werk Mustereinsprüche, um die ersten Schritte im Einspruchsverfahren zu erleichtern.

Extra info for Demografie-Management in der Praxis: Mit der Psychologie des Alterns wettbewerbsfähig bleiben

Example text

Seine Gesundheit, Qualifikation, Motivation (Arbeitsund Leistungsfähigkeit), Zufriedenheit, Wohlbefinden, Lebensqualität und Wohlstand über die Lebensspanne, zunehmend von Unternehmen beeinflusst: denn diese gestalten nicht nur die Arbeitswelt (Arbeitgeber), sondern letztlich alle Lebenswelten (Produkthersteller, Dienstleistungserbringer), die das Altern jedes Einzelnen maßgeblich (mit-)bestimmen. Der notwendige Bewusstseinswandel für den Unternehmenswandel Demografie-Management beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Bewusstsein für das Demografie-/Alternsproblem, sondern geht darüber hinaus.

Außerdem ist Demografie-Management selbst eine Veränderung, und zwar nicht nur auf betriebsorganisatorischer, sondern auch auf individueller Ebene. Zur Begleitung der Umsetzung im Demografie-Management brauchen Unternehmen deshalb die »Psychologie des Alterns« im Sinne eines alternspsychologischen Change-Managements. Auf dieser Grundlage trägt ein spezifisch-entwickeltes »Sechs-­ Säulen-Modell des erfolgreichen Demografie-Managements« wesentlich bei zum Abbau von Ängsten und Widerständen sowie zum Aufbau von Akzeptanz und Vertrauen - die zentralen Voraussetzungen, um das Demografie-Management erfolgreich umzusetzen und nachhaltig im Unternehmen zu verankern.

Der Bewusstseinswandel ist ausschlaggebend, damit die Betroffenen die notwendigen personalen und organisationalen Veränderungsprozesse mittragen, mitgestalten und selbst auch vorantreiben. Nur so können die Demografie-orientierten Veränderungsmaßnahmen wie selbstverständlich in Unternehmensprozesse einfließen. Der Unternehmenswandel Demografie-Management mit seinen besonderen personalen und organisationalen Veränderungsprozessen rund um das eigene Altern fordert ein ganz spezifisches Problembewusstsein, das »Alternsbewusstsein« (1.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 4 votes