By Josef Langer, Michael Roland

NFC ist eine systematische Weiterentwicklung von kontaktloser Smartcard- und Reader-Technologie. Das Buch „Anwendungen und Technik von NFC“ ist das Standardwerk zur NFC-Technologie. Es bietet einen umfassenden Überblick über Grundlagen, Technik und Anwendungszenarien von NFC. Für Praxis und Ausbildung kann es sowohl als Einführung sowie als Grundlagen- und Nachschlagewerk dienen.

Die Autoren stellen anhand der Grundlagen und der Technik die NFC-Technologie und die klassische RFID-Technologie einander gegenüber. Es werden der aktuelle Stand der Normung, die weiterführenden Spezifikationen und die Protokolle ausführlich anhand von zahlreichen Abbildungen erklärt. Besonderes Augenmerk wird auf die Integration von NFC in Mobiltelefone gelegt. Zahlreiche beispielhafte Anwendungen (z.B. clever Poster, Zahlungsverkehr, Zutritt) geben einen praxisnahen Einblick in die Umsetzung der Technologie und das NFC-Ökosystem mit seiner Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten.

Show description

Read or Download Anwendungen und Technik von Near Field Communication (NFC) PDF

Similar microwaves books

RF Microwave Wireless Systems

A entire creation to the undefined, parameters, and architectures of RF/microwave instant systemsAs the foundation for a number of the preferred applied sciences of the hot millennium, radio frequency (RF) and microwave instant platforms swiftly propel us towards a destiny during which the transmission of voice, video, and knowledge communications can be attainable at any place on the planet by utilizing easy, hand held units.

Photonics: A Short Course

This publication will function a concise, self-contained, up to date advent to Photonics, for use as a textbook for undergraduate scholars or as a reference publication for researchers and pros. mixing conception with technical descriptions, the booklet covers quite a lot of subject matters, together with the overall mechanism of laser motion, non-stop and pulsed laser operation, optical propagation in isotropic and anisotropic media, working rules and constitution of passive optical parts, electro-optical and acousto-optical modulation, solid-state lasers, semiconductor lasers and LEDs, nonlinear optics, and optical fiber parts and units.

Computational Nanotechnology Using Finite Difference Time Domain

The Finite distinction Time area (FDTD) technique is a vital device in modeling inhomogeneous, anisotropic, and dispersive media with random, multilayered, and periodic basic (or equipment) nanostructures because of its gains of maximum flexibility and straightforward implementation. It has resulted in many new discoveries relating guided modes in nanoplasmonic waveguides and maintains to draw recognition from researchers around the globe.

FDTD Modeling of EM Field inside Microwave Cavities

This publication offers with the EM research of closed microwave cavities according to a third-dimensional FDTD approach. The EM research is conducted for (i) oblong microwave ovens and (ii) hybrid-cylindrical microwave autoclaves at 2. forty five GHz. the sphere distribution is first anticipated within family oblong ovens in xy-, yz-, and zx-plane.

Extra info for Anwendungen und Technik von Near Field Communication (NFC)

Example text

16) Die Stromkreise der Spulen beeinflussen sich also gegenseitig über den magnetischen Fluss. Die Gegeninduktivität M21 der Spule 2 zur Spule 1 ist das Verhältnis zwischen dem verketteten Fluss Ψ21 und der Stromstärke I1 durch Spule 1:  M21 = 21 R2 π = µ0 · µr · N1 · N2 · 2 . 17) Die Gegeninduktivität M12 der Spule 1 zur Spule 2 ist das Verhältnis zwischen dem verketteten Fluss Ψ12 und der Stromstärke I2 durch Spule 2:  M12 = 12 R2 π = µ0 · µr · N1 · N2 · 2 . 18) Die Gegeninduktivitäten stimmen folglich überein:  M = M21 = M12 .

Weil Transponder 9 als einziger die Zahl 2 gewählt hat, empfängt das Lesegerät die ID 9 ('1001'b) kollisionsfrei im zweiten Zeitschlitz. Im ersten Zeitschlitz kollidieren hingegen die Antworten von Transponder 8 und 13. Transponder 9 wurde nun eindeutig identifiziert und das Lesegerät kann die weitere Kommunikation mit diesem Transponder beginnen. Sobald weitere Transponder enumeriert werden sollen, muss das Lesegerät zuerst den Transponder mit der Kennung 9 stumm schalten. Anschließend kann das Antikollisionsverfahren für die übrigen Transponder wiederholt werden.

Die ID kann daher die Werte 0 ('0000'b) bis 15 ('1111'b) annehmen. Somit können maximal 16 Transponder mit eindeutiger ID existieren. Es befinden sich drei Transponder, mit den Kennungen 8 ('1000'b), 9 ('1001'b) und 13 ('1101'b) im Feld des Lesegeräts. Um einen Durchgang des Antikollisionsverfahrens zu starten, sendet das Lesegerät einen Anfragebefehl. Dieser sorgt für die Synchronisation aller Teilnehmer und enthält die Anzahl N der nachfolgenden Zeitschlitze.  h. in diesem Fall entweder 1 oder 2.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 50 votes